Erst mal reinlesen?
Kontakt Telefon
09241 / 8091-0
Fax
09241 / 8091-21
E-Mail
info@jvpegnitz.de
Telefax
Bestellung
Bestellen Sie bequem
auch per Telefax:
Fax-Order
09241 / 8091-21

Zustellungsrecht

Recht in Ausbildung und Praxis für den Gerichtsvollzieher

Zielgruppen

Gerichtsvollzieher, Gerichte, Rechtsanwälte und alle Interessengruppen in der Ausbildung und Praxis.

Preis pro Exemplar:
Preise inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten.
Rechtsstand: 10/2018
Auflage: 3
Seiten: 194
Gewicht: 0,26 kg
ISBN: 978-3-945157-60-2
Art.Nr.: 03-009

Themen / Inhalte

Im deutschen Recht wird der Begriff „Zustellung“ als die Bekanntgabe eines Dokuments an einen Adressaten in einer bestimmten, gesetzlich vorgeschriebenen Form definiert. Allein diese kurze Begriffsbestimmung birgt viele Fallstricke und führt immer wieder zu Anwenderfragen in der Praxis.

Viele Gesetze verweisen bei der Zustellung vollständig oder zumindest teilweise auf die Vorschriften der Zivilprozessordnung. Die förmliche Bekanntgabe erlangt nicht nur die Bedeutung für die Einleitung, den Fortgang und die Beendigung eines Verfahrens, sondern ist als unabdingbare Voraussetzung der Zwangsvollstreckung im Justizalltag ständig präsent. Das Buch soll hiernach nicht nur Gerichtsvollzieher(bewerber), sondern auch andere Vollstreckorgane, wie Gerichte und Rechtsanwälte über das Zustellungsrecht informieren. 
 Wie bereits in den Vorauflagen wird die Unterscheidung zwischen der Zustellung von Amts wegen und der Zustellung auf Betreiben der Parteien mit allen Abläufen und Folgen in der Praxis verdeutlicht.


3. Auflage

In die vorliegende 3. Auflage wurden die jüngsten Änderungen der ZPO, des FamFG und die Anpassungen der GVGA und GVO eingearbeitet (wobei die Letzteren zeitgleich beim "Setzer" lagen- alles "druckfrisch" sozusagen).

Angelegt als Handbuch mit Arbeitsbeschreibung unter Verweis auf die einschlägigen Rechtsnormen kann und soll dieses keinen Kommentar ersetzen, jedoch eine klare und praxisorientierte Einführung in die Gesetzessystematik im großen Spannungsfeld der Zustellung geben. Spannend ist ebenso der gegenwärtige Umbruch der Arbeitsweise in der Justiz durch die Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs. Nachdem dieser nun auch für die Gerichtsvollzieher zum 1. Januar 2018 eröffnet wurde, sind die Schnittstellen in diesem Buch zu finden.

Fündig wird der Leser obendrein durch ein Stichwortverzeichnis.

Autor/en (alphabetisch sortiert)

Schultze, Sven []
Hauptgerichtsvollzieher
Tenner, Sandra []
Diplom-Rechtspflegerin (FH)